BuiltWithNOF
Rennwagen

Das erste Beschleunigungsrennen bin ich 1996 in England beim GTI International gefahren. Dannach war klar das dies was für mich ist. Auf der Strasse bin ich nie ein Rennen gefahren wegen dem Streß der dann mit den Grün-Weißen folgt.

Seit 1997 ist mein Wagen mit Lachgas ausgerüstet. Als klar wurde das die Verkehrskontrollen immer genauer wurden und in Ermangelung einer TÜV-Abnahme begann ich Ende 2000 (der74er ist da mein Alltagsauto) meinen Pirelli zu zerlegen um möglichst viel Gewicht zu sparen. Ein Freund hat nebenbei einen schönen 1,9ltr. 16V mit mech. Ventiltrieb für mich aufgebaut.

Um möglichst viel Know-how bei den Amis aufzugreifen wurde intensiv im Internet gesurft. Damals fuhr dort der schnellste Fronttriebler (Honda natürlich) niedrige 10er Zeiten mit nem Turbo-Motor.

Also her mit schönen Drag-Slicks und anpassen der Kotflügel. Für hinten wurden Stahlfelgen vom G60 und ner Ente verschweißt um 4x15 Felgen zu bekommen. Dadrauf wurden dann 125er Reifen montiert.

Gleich beim ersten Training in 2001 auf der Strecke in Wittstock reichte es für ne 11,67 bei 189kmh auf der Viertelmeile. Auch die Schwachpunkte zeigten sich. Die Kupplung platzte noch bevor mit Lachgas gefahren wurde, und die Lachgasanlage war nicht ausgereift genug um alle Zylinder gleichmäßig zu füttern. Mit dem Ergebnis das nach dem Wochenende ein Kolben, zwei Auslaßventile und der halbe Brennraum dieses Zylinders fertig waren. Zum Glück war alles reparabel. So wurde dann das eine oder andere Rennen gefahren. Die beste Zeit war dann Anfang 2004 eine 11,5 auf der 1/4 Meile. Ohne Gas hat der Motor auf der Rolle 201,6 PS bei 7842 U/min und 198,1 Nm bei 6162 U/min gebracht. Dann aber fiel der Entschluß das Gas muß weg, mehr Druck ist nötig, sodaß alles verkauft wurde, nur der 1,9er Block steht noch zum Verkauf.

Technische Daten (Stand 10/2007)

2,0ltr. 16V (JE 83mm Kolben, 2ltr. Kurbelwelle, 9A Block)

mechanischer Ventiltrieb mit Billaswellen (unbekannte Gradzahl)

EMS 8860 Einspritzung

elektrische Wasserpumpe

mittragender Käfig mit starrer Hinterachse (Back-Half-Conversion)

Front abnehmbar

alle Scheiben aus Makrolon, Hauben und Türen auf GFK

Bereifung MT 24,5x8x13 auf Bogart 8x13 Drag, 125x15 auf Bogart 3,5x15

Bremse ohne Servo, vorne GTI, hinten 16V/Motorrad Kombination

vorne Pro Shox dämpfer mit 500lbs. federn, hinten Motorrad

Wheely-Bars

hydraulische Staging-brake

 MSD Zündung

 EMS 8860 Einspritzanlage

Bahnbrenner Ansaugbrücke/Benzinleiste

Mototron Einspritzdüsen (4 Stück!!)

 020 Getriebe

Turbonetics T-Serie Lader

Turbonetics Racegate Wastegate

Blitz Boost-Controler

Innovate Breitband Lambda/RPM-control

XO2 Chargecooler

1 Gallonen Tanks f. Benzin und Chargecooler Kreislauf

 

 

Der eine oder andere hat es wohl schon gemerkt: der Rennwagen wurde inzwischen zerlegt und bis auf den Motor verkauft. Für den habe ich schon ein paar Ideen. Mal schauen....

 

[Home GHD] [Teilemarkt] [Rennwagen] [Technik] [Ergebnisse] [Galerie] [mein 74er] [mein Pirelli] [Caddy Life] [Porsche Querlenker] [Bildergalerien] [Kontakt]